Kris Stremmel ab Juli Trainer in Niederndorf

Kris Stremmel ab Juli Trainer in Niederndorf

  • Beitrags-Autor:

Kris Stremmel ab Juli Trainer in Niederndorf

Mit dem 39jährigen Kris Stremmel hat die Spielvereinigung Niederndorf 09 für die kommende Saison einen Nachfolger für Oliver Kapteina gefunden. Stremmel ist Inhaber der B- und der DFB-Elite-Jugend-Lizenz.

Fußballerisch begann er seinen Weg 1986 bei der Jugend des FC Hilchenbach und spielte in der Saison 1998/99 für die Jugend der Sportfreunde Birkelbach. Anschließend kehrte er für drei Jahre nach Hilchenbach zurück, um dann von 2002 bis 2007 im Trikot der TuS Erndtebrück aufzulaufen. Ab 2007 zog es Stremmel für acht Jahre zum SV Rothemühle, wo er in der Saison 2014/15 auch als Co-Trainer wirkte. Von 2015 bis Ende 2019 wirkte er als Spielertrainer beim SV Dahl/Friedrichsthal, mit der er von der C-Klasse bis in die A-Kreisliga Olpe aufstieg.

„Wir haben mit Kris Stremmel einen jungen, erfolgshungrigen Trainer gewonnen, der mit seiner Mentalität und seinen menschlichen Qualitäten ausgezeichnet in unser sportliches Umfeld passt“, hebt 09-Sportgeschäftführer Thomas Barske hervor. „Und wir sind davon überzeugt, mit ihm einen Übungsleiter gefunden zu haben, der die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers Oliver Kapteina erfolgreich fortsetzen kann.“

Hartmut Raetzer, Vorstandssprecher der Niederndorfer, betont, dem Verein sei es darum gegangen, jemanden zu finden, der junge Spieler weiterentwickeln und der Mannschaft weitere Stabilität verleihen kann.

Stremmel selbst steht generell für eine aggressive, offensive Spielweise, die natürlich an die jeweiligen Gegner angepasst werden muss. Für ihn sei es wichtig, jeden Spieler bei der Umsetzung seiner individuellen Stärken zu unterstützen. Dazu gehöre, die Fähigkeiten und das Selbstvertrauen jedes Einzelnen zu fördern. „Ich freue mich auf die Aufgabe bei der Spielvereinigung mit ihren vielen jungen Akteuren und dem großen Potential, das in der Mannschaft steckt“, erklärt der zukünftige Trainer.